English Mitglieder-Login

Aktuelles

Datum Titel
01.06.2018

Grünstrom-Event mit autonomen Bussen und prominenten Gästen

Einen autonom fahrenden Elektrobus (siehe Foto) und weitere Fahrzeuge mit alternativen Antriebstechniken konnte man beim 3. Grünstrom Event auf dem GreenTEC Campus in Enge-Sande ausprobieren. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Dr. Robert Habeck, ...

30.04.2018

Ergebnisse der zweiten Offshore-Ausschreibungsrunde

Die Bundesnetzagentur hat die Zuschläge in der zweiten Ausschreibung für Offshore-Windparks verkündet. Für das verfügbare Ausschreibungsvolumen von 1.610 Megawatt (MW), davon 500 MW in der Ostsee, erhielten sechs Gebote einen Zuschlag. Der ...

30.04.2018

Übertragungsnetzentgelte sollen bundesweit einheitlich werden

Das Bundeskabinett hat den von Bundeswirtschaftsminister Altmaier vorgelegten Verordnungsentwurf zur schrittweisen Einführung bundeseinheitlicher Übertragungsnetzentgelte beschlossen. Mit der Verordnung wird eine Verordnungsermächtigung umgesetzt, ...

 

Termine

Datum Veranstaltung/Termin
20.06.2018 26. Kieler Energiediskurs: Energiewende Deutschland vs. Australien

Die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH) lädt zu einer internationalen Sommerausgabe der Veranstaltungsreihe „Kieler Energiediskurs" ein:

Am 20. Juni 2018 ab 18 Uhr im Wissenschaftszentrum Kiel ist Prof. Dr. Frank Jotzo von der Australian National University und Crawford School of Public in Canberra zu Gast. Er lebt seit 1997 in Australien und leitet Forschungsprojekte zur Klima- und Enegiepolitik. Seine Diskussionspartner sind Prof. Dr. Gordon Eckardt von der Fachhochschule Kiel, der selbst einige Jahre in Australien gelebt hat, und Prof. Dr. Sonja Peterson vom Institut für Weltwirschaft.

Prof. Dr. Frank Jotzo ist einer der Ko-Direktoren des „Energy Transition Hubs". In dieser Institution kommen deutsche und australische Experten aus Forschung, Wirtschaft und Politik zusammen, um voneinander zu lernen und die Energiewende in beiden Ländern zu befördern. Auch die Erfahrungen des weltweit größten Batteriespeichers in Südaustralien fließen in die Zusammenarbeit ein.

Australien schaut besonders auf Deutschland, da beide Länder bei der Energiewende vor ähnlichen Voraussetzungen und Problemen stehen und dort die Kohle zurzeit noch der größte Energieträger ist.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.eksh.de.

Ort: Wissenschaftszentrum, Fraunhofer Straße 13, 24118 Kiel

04.07.2018 Informationen über Mieterstrom

„Mieterstrom - Trend oder Hype?" ist die Frage beim 7. Green Energy Workshop der Fachhochschule (FH) Westküste in Heide am Mi., 04. Juli 2018, 16:00 bis ca. 18:30 Uhr. Es referieren unter anderem Dr. Dirk Legler (Rechtsanwälte Günther, Hamburg), Alexandra von Bredow (Lichtblick SE, Hamburg) und Marcel Keiffenheim (Greenpeace Energy eG).

Die Veranstaltung ist kostenfrei, aus Kapazitätsgründen bitte die FH Westküste um vorherige Anmeldung bis zum 29. Juni 2018 unter ge-workshop@fh-westkueste.de.

Ort: Fachhochschule Westküste, Fritz-Thiedemann-Ring 20, 25746 Heide

06.07.2018 Von der Strom- zur Energiewende: Ergebnisse der dena-Leitstudie

Für die Energiewende wurden in den letzten Jahren hauptsächlich Fortschritte beim Zubau Erneuerbarer Energien für den Stromsektor erzielt. Die übergeordnete Zielsetzung, die Treibhausgas-Emissionen über alle Sektoren deutlich zu senken, ist jedoch ins Stocken geraten. Die dena-Leitstudie Integrierte Energiewende hat mit über 60 Partnern Transformationspfade der Sektoren Energieerzeugung und -verteilung, Gebäude, Industrie und Mobilität beschrieben, um eine 80- und 95-prozentige Emissionsminderung bis 2050 zu erreichen.

Die Studienergebnisse zeigen, dass ein Erreichen der Ziele eine deutliche Beschleunigung des Ausbaus von Erneuerbaren Energien und der damit zusammenhängenden Infrastruktur notwendig macht, genauso wie sofortige Investitionen in Anlagen und Produkte, die erheblich energieeffizienter sind. Darüber hinaus werden synthetische Brenn- und Kraftstoffe deutlich an Bedeutung gewinnen.


Stefan Siegemund von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) stellt die Studie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Forum Energie" der egeb-Wirtschaftsförderung vor: Fr., 6. Juli, ab 10.30 Uhr im Seminarraum des Kernkraftwerks Brunsbüttel.


Im Anschluss an den Vortrag besteht bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen.


Der Eintritt ist frei. Interessierte Bürger und Fachpublikum sind herzlich eingeladen. Aus organisatorischen Gründen bittet die egeb um eine verbindliche Anmeldung: per E-Mail unter forum@egeb.de oder telefonisch unter 04852 8384-11.

Ort: Informationszentrum des KKW, Otto-Hahn-Straße, 25541 Brunsbüttel

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: