Mitglieder-Login

Aktuelles

04.09.2015 // Helgoland profitiert von Offshore-Windenergie

Die Insel Helgoland ist nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministers Reinhard Meyer auf einem guten Weg, die Chancen der Energiewirtschaft und des Tourismus gleichermaßen zu nutzen und sich damit eine stabile Zukunft aufzubauen. „Die Nutzung der Offshore-Windenergie ist – zusammen mit der Onshore-Windkraft –  ein elementarer Baustein des Energiekonzepts Schleswig-Holsteins und unverzichtbar für die Energiewende“, sagte Meyer heute (4. September) beim 4. Offshore-Wirtschaftsforum auf Helgoland. Dies führe zu mehr Wertschöpfung und Beschäftigung. Diese Effekte bekomme die Hochseeinsel bereits heute zu spüren.

Meyer erinnerte daran, dass Schleswig-Holstein im Bereich der erneuerbaren Energien derzeit bereits knapp 16.000 Beschäftigte vorzuweisen habe, davon allein im Windbereich rund 9.000 Arbeitnehmer. „Dies möchten wir gerne stetig erhöhen und ich bin überzeugt davon, dass da noch viel Luft nach oben ist“, sagte er.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie (MWAVT).

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: