Mitglieder-Login

Aktuelles

03.07.2015 // Weg für die PROKON-Genossenschaft ist frei

PROKON, Betreiber für Erneuerbare-Energie-Anlagen, kann in eine Genossenschaft umgewandelt werden. Dafür stimmte eine Mehrheit bei der jüngsten Gläubigerversammlung in Hamburg. Die Firma, die am Hauptsitz Itzehoe knapp 500 Mitarbeiter beschäftigt, hatte 2014 Insolvenz angemeldet und war in die Kritik geraten, weil viele Kleinanleger offenbar Genussrechte an PROKON erworben hatten, ohne ausreichend über die Risiken dieser speziellen Anlageform informiert worden zu sein.


Insolvenzverwalter Dietmar Penzlin erklärte dem NDR, die Umwandlung in eine Genossenschaft bedeute, dass die Gläubiger auf etwas mehr als 40 Prozent ihrer Forderungen verzichten. Der Rest verbleibt als Genossenschaftsanteil im Unternehmen und die Gläubiger profitieren langfristig von den Gewinnen der 54 PROKON-eigenen Windparks. Nach Angaben von PROKON sind 40.000 von einst 75.000 Anlegern dem Unternehmen treu geblieben.


Hier der NDR-Beitrag „Prokon-Gläubiger stimmen für Genossenschaft“.

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: