Mitglieder-Login

Aktuelles

11.06.2015 // NordLink und Norwegisch-deutsche Wirtschaftsbeziehungen gefeiert

Ministerpräsident Torsten Albig und Wirtschaftsminister Reinhard Meyer sind am Mittwoch (10. Juni) zu einer Reise nach Oslo aufgebrochen, um Gespräche mit Vertretern norwegischer Unternehmen zu führen. Sie sprachen unter anderem mit Dr. Gerd Löbbert, Senior Vice President und Produktionschef von YARA International, und mit Kristian Siem, Director und Chairman von Siem Industries. YARA International produziert im Industriegebiet Brunsbüttel seit 1978 Ammoniak und Harnstoff und hat in den letzten fünf Jahren über 35 Millionen Euro in sein Werk investiert. Mit etwa 235 Mitarbeitern wird dort die größte Ammoniakproduktion Europas betrieben. Die norwegische Unternehmensgruppe Siem hat im vergangenen Jahr die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) übernommen und damit 760 gefährdete Arbeitsplätze im nördlichen Schleswig-Holstein gesichert.


Am Abend besuchten Albig und Meyer das Sommerfest der Deutsch-Norwegischen Handelskammer. Gefeiert wurde dort auch die Genehmigung des gemeinsamen Kabelprojekts NordLink, eines 623 Kilometer langes Stromkabels, das ab 2019 die Strommärkte beider Länder direkt verbinden wird. „Dieses Kabel, das unsere Windenergie mit norwegischer Wasserkraft koppelt, leistet einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und erhöht die Versorgungssicherheit mit den Erneuerbaren Energien“, sagte Albig.


Hier finden Sie die vollständige Pressemitteilung der schleswig-holsteinischen Staatskanzlei: „Ministerpräsident Albig und Wirtschaftsminister Meyer in Oslo“.

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: