Mitglieder-Login

Aktuelles

04.06.2015 // Kabinett gibt Grünes Licht für Bedarfsgerechte Befeuerung

Das Bundeskabinett hat beschlossen, die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen zu ändern, sodass künftig eine bedarfsgerechte Befeuerung von Windkraftanlagen möglich ist. Bisher müssen alle Windkraftanlagen mit einer Gesamthöhe über 100 Meter aus Gründen der Flugsicherheit tagsüber mit einem weißem und nachts mit einem roten Blinklicht gekennzeichnet werden. Es wurden bereits Systeme entwickelt, mit denen die Blinklichter nur noch dann anspringen, wenn sich ein Flugobjekt nähert. Die Blinklichter könnten dann zu 90 Prozent der Tages- und Nachtzeit ausgeschaltet bleiben. Der Änderung der Verwaltungsvorschrift muss noch der Bundesrat zustimmen.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung des Bundeswirtschaftsministeriums "Warnlichter sollen nur noch bei Bedarf leuchten".

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: