Mitglieder-Login

Aktuelles

30.04.2015 // Windbranche diskutiert geplante Ergänzung zum Landesplanungsgesetz

Wenn das OVG-Urteil vom 20. Januar rechtskräftig wird, hat das Land zumindest in den betroffenen Gebieten keine Möglichkeit zur Steuerung des Windkraftanlagen-Zubaus mehr. Um einen Wildwuchs von Windturbinen zu verhindern, plant die Landesregierung eine Ergänzung zum Landesplanungsgesetz, die den Bau neuer Windkraftanlagen vorläufig für unzulässig erklären würde. Darauf soll ein Planungserlass mit Kriterien folgen, nach denen Ausnahmen genehmigt werden könnten. Die ersten Ausnahmegenehmigungen sollen die zuständigen Landesämter schon im Juni erteilen können.

Dies war eins der Themen, die während des windcommunity treffens im Husumer NordseeCongressCentrum diskutiert wurden. Zu dem jährlichen Treffen der schleswig-holsteinischen Windbranche hatten die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), die Messe Husum & Congress und die Netzwerkagentur windcomm schleswig-holstein eingeladen.

Lesen Sie mehr darüber in der aktuellen Pressemitteilung "Ausnahmen ersetzen Regionalpläne in Schleswig-Holstein".

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: