Mitglieder-Login

Aktuelles

01.04.2015 // Landesregierung legt Rechtsmittel gegen OVG-Urteil ein

Die Landesregierung hat heute (31. März) Rechtsmittel gegen die Urteile des Schleswig-Holsteinischen Oberverwaltungsgerichts zum Ausbau der Windenergie in Schleswig-Holstein eingelegt. Das Gericht hatte im Januar die Windenergieeignungs-gebiete der Regionalplanung für zwei der fünf Planungsräume im Land für unwirksam erklärt.

„Wir haben nach einer ersten Prüfung der Urteilsbegründung heute fristwahrend Rechtsmittel eingelegt, weil wir die Möglichkeit einer Überprüfung durch das Bundes-verwaltungsgericht offen halten wollen", sagte Ministerpräsident Torsten Albig. Das entspreche dem breiten Konsens und der Erwartungshaltung aller Beteiligten.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung der Landesregierung Schleswig-Holsteins vom 31.03.2015.

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: