Mitglieder-Login

Aktuelles

30.03.2015 // Binnenschiffe sollen Straße entlasten

Über trimodale Verkehrsentwicklung - Straße, Schiene und Wasser – diskutierten unter anderem der Bürgermeister der Stadt Brunsbüttel, Stefan Mohrdieck, sowie der stellvertretende Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein, Kurt-Christoph von Knobelsdorff, während einer gemeinsamen Veranstaltung der Brunsbüttel Ports GmbH und Hafen Hamburg Marketing e.V.


Die norddeutsche Wirtschaft wolle gemeinsam ihr Engagement gegenüber der Bundesregierung erhöhen, damit die Potenziale der Elbe erkannt und entsprechende Finanzmittel bereitgestellt werden, heißt es in der Pressemitteilung zu der Veranstaltung. Das Binnenschiff biete besonders im Hinterlandverkehr für Transporte von Massen- und Stückgut große Entwicklungspotenziale, sagte Frank Schnabel, Geschäftsführer der Brunsbüttel Ports GmbH. Aufgrund der zu erwartenden Verkehrssituation rund um Hamburg im Zuge der Bauarbeiten auf der A7 in den kommenden Jahren werde zurzeit an der Aufnahme eines Binnenschiff-Shuttles für Container an der Unterelbe gearbeitet.


weitere Informationen unter www.brunsbuettel-ports.de.

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: