Mitglieder-Login

Aktuelles

02.07.2014 // Rendsburg Port profiliert sich als Windenergiehafen

Schleswig-Holsteins neuer Schwerlasthafen profiliert sich als Partner der Windenergie. „Rendsburg Port macht unser Bundesland und den Nord-Ostsee-Kanal noch attraktiver und stärkt unser Profil als führender Windkraftstandort“, erklärt Torsten Albig, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, in einer Pressemitteilung der Rendsburg Port Authority.

Im Tandem-Betrieb können die Mobilkrane am Anleger direkt am Nord-Ostsee-Kanal bis zu 250 Tonnen Gesamtlast heben. Das neue Gewerbegebiet am Rendsburg Port bietet zudem 80 Hektar Entwicklungsfläche, die mit schwerlastfähiger Straße, Brücke und Kreisel an den Hafen angeschlossen sind.

Am Rendsburg Port liegt außerdem Deutschlands einziges Berufliches Gymnasium Erneuerbare Energien. Dort stehen u.a. Klimaschutz und Energiegewinnung aus Wind, Sonne und Biomasse auf dem Lehrplan. Die Energiewirtschaft gehört neben der Ernährungswirtschaft und der maritimen Wirtschaft zu Schleswig-Holsteins Wirtschaftsbereichen mit dem höchsten Wachstumspotenzial.

www.rendsburg-port.de

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: