Mitglieder-Login

Aktuelles

20.02.2014 // Neues EEG gefährdet Investitionen

Von fast 300 geplanten neuen Windkraftanlagen in Nordfriesland haben 128 den von Bundesenergieminister Sigmar Gabriel vorgegebenen Termin 22. Januar 2014 verpasst und müssen voraussichtlich damit rechnen, nach dem neuen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütet zu werden, das noch im Sommer verabschiedet werden soll.

Bei einem Pressegespräch mit Nordfrieslands Landrat Dieter Harrsen legte Dr. Matthias Hüppauff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordfriesland und Projektkoordinator von windcomm schleswig-holstein, dar, dass das neue EEG bis zu 25 % weniger Vergütung für Nordfrieslands Windmüller bedeuten kann. Die Windenergie-Nutzung ist für den Kreis Nordfriesland mit rund 3000 Arbeitsplätzen der zweitwichtigste Wirtschaftszweig nach dem Tourismus.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung "Neues EEG gefährdet 500 Millionen Euro Investitionen in Nordfriesland".

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: