Mitglieder-Login

Aktuelles

07.01.2014 // WKN AG verkauft zwei Windparks an KGAL-Unternehmensgruppe

Zum Jahresende 2013 hat der Husumer Projektierer WKN AG mit den schleswig-holsteinischen Projekten Kastorf und Kropp erneut zwei Windparks an die KGAL Unternehmensgruppe mit Sitz in Grünwald bei München verkauft.

Der Windpark Kastorf im Kreis Herzogtum Lauenburg besteht aus fünf Windenergieanlagen des Typs Vestas V112 mit jeweils 3,075 Megawatt installierter Leistung. Zwei der Anlagen sollen dabei auf 94 Meter Nabenhöhe, weitere drei auf jeweils 119 Meter Nabenhöhe errichtet werden. Die Inbetriebnahme des Windparks ist ab dem zweiten Quartal 2014 geplant, entsprechende vorbereitende Baumaßnahmen laufen bereits.

Im Kreis Schleswig-Flensburg wird der Windpark Kropp mit einer installierten Gesamtleistung von 18,45 Megawatt errichtet. Drei der sechs Anlagen des Typs Vestas V112 mit 94 Meter Nabenhöhe und einer Gesamtleistung von 9,225 Megawatt wurden nun an die KGAL veräußert. Die drei verbleibenden Turbinen waren bereits zuvor an die Bürgerwindpark Kropp-Tetenhusen GmbH & Co. KG verkauft worden. Die Inbetriebnahme des Windparks ist für das zweite Quartal 2014 geplant.

Generalübernehmerin der schlüsselfertig zu errichtenden Windparks ist in beiden Fällen die WKN AG, während die Bau- und Endfinanzierung der Projekte über die Norddeutsche Landesbank erfolgt.

Die KGAL hatte 2013 bereits von der WKN AG den deutschen Windpark Hollige sowie die Rechte am französischen Projekt Dargies erworben.

Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung „KGAL erwirbt zwei weitere WKN-Windparks“.

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: