Mitglieder-Login

Aktuelles

15.10.2013 // Rendsburg Port: Umschlag erster Bauteile für Betonwerk von Max Bögl

In Osterrönfeld entsteht in unmittelbarer Nähe des neuen Schwerlasthafens ein Werk des Betonbau-Unternehmens Max Bögl. Ab voraussichtlich Mitte 2014 sollen hier spezielle Hybridtürme für Onshore-Windenergieanlagen produziert werden. Die für die Errichtung des Werkes notwendigen Fertigteile produziert Max Bögl im eigenen Werk in Liebenau (Niedersachsen) an der Weser. Ein wesentlicher Teil der großen und schweren Komponenten werden mit zunächst vier Binnenschiffen nach Rendsburg-Osterrönfeld transportiert.

Im RENDSBURG PORT, dem neuen Schwerlasthafen in Osterrönfeld, wurde Ende September das erste Binnenschiff erfolgreich entladen. Die Fertigteile wogen zwischen 30 und 60 Tonnen und waren bis zu 40 Meter lang. Der Umschlag erfolgte durch die zwei Hafen-Mobilkrane, die im sogenannten Tandemhub arbeiteten.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der RENDSBURG PORT GmbH.

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: