Mitglieder-Login

Aktuelles

30.01.2013 // Erstes Bürgernetz an der Westküste

Schleswig-Holsteiner können sich in Zukunft an der Finanzierung von Stromtrassen beteiligen. Bei der geplanten 380-Kilovolt-Leitung  von Brunsbüttel nach Niebüll soll noch in diesem Jahr eine Bürgerleitung entstehen. Das kündigten Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig und der Übertragungsnetzbetreiber TenneT heute in Kiel an.

Nach Angaben von TenneT werden private Anleger die Möglichkeit erhalten, mit dem Kauf von Wertpapieren von der neuen Höchstspannungsleitung an der Westküste Schleswig-Holsteins finanziell zu profitieren. Dabei werden Bürger, die unmittelbar vom Bau der Höchstspannungsleitung betroffen sind, bevorzugt. Dies und eine Mindestbeteiligung von voraussichtlich 1.000 Euro sollen die Beteiligung besonders für Kleinanleger aus der Region interessant machen.

Die Einnahmen der Investoren werden für die Realisierung der Westküsten-Leitung verwendet. Die Bürgerleitung verspricht den Anlegern einen attraktiven Zins. Dieser läge unter den jetzigen Kapitalmarktbedingungen um die 4,5 bis fünf Prozent. Die Wertpapiere sollen über lokal ansässige Geldinstitute vertrieben werden. TenneT erwartet, dass nach Genehmigung durch die zuständige Finanzregulierungsbehörde der Verkauf der Wertpapiere im zweiten Quartal dieses Jahres beginnen kann. In den kommenden Monaten wird das Unternehmen an der Westküste Schleswig-Holsteins über das Leitungsprojekt und die Beteiligungsmöglichkeit informieren.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: