Mitglieder-Login

Aktuelles

21.11.2012 // Beschleunigtes Verfahren zum Netzausbau

Energiewendeminister Dr. Robert Habeck ist optimistisch, dass im Jahr 2017 alle Abschnitte der geplanten Westküstentrasse, einer 380-Kilovolt-Stromleitung zwischen Niebüll und Brunsbüttel, fertig gestellt sein könnten. Gestern stimmte das Kabinett dem Vorschlag des Energiewendeministeriums zu, bei der Westküstenleitung auf den Abschnitten von Heide nach Niebüll auf ein formales Raumordnungsverfahren zu verzichten. Stattdessen sollen die raumordnerischen Fragen – vor allem die Auswirkungen auf Menschen und die Natur - in die Planfeststellung integriert werden. Dieses Vorgehen soll die Planungen um ein halbes bis Dreivierteljahr beschleunigen. Gleichzeitig sollen Bürgerinnen und Bürger in mehreren Informationsveranstaltungen intensiv einbezogen werden.

Gleichzeitig treibt die ARGE Netz die Gründung einer Bürgernetzgesellschaft Westküste voran. Nach dem Vorbild des Bürgerwindparks könnten sich Anwohner an einer Eigentümergemeinschaft für einen oder mehrere Abschnitte der Stromleitung beteiligen. Die Gesellschaft würde die Leitung an den Netzbetreiber Tennet verpachten. Nach Aussagen einiger Mitglieder der ARGE Netz sieht die Bundesnetzagentur keine regulatorischen Einwände gegen eine Bürgernetzgesellschaft.

Die vollständige Pressemitteilung des Energiewendeministeriums finden Sie hier.

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: