Mitglieder-Login

Aktuelles

19.07.2012 // Wie geht es weiter mit der Windenergie?

Mit der Neuordnung der Regionalpläne und der Ausweisung neuer Windkraft-Eignungsgebiete könnten in Schleswig-Holstein in den kommenden Jahren über 1.000 neue Windenergieanlagen gebaut werden. Doch erneute Anhörungen sind notwendig, die Teilfortschreibung der Regionalpläne verzögert sich. Auch der Ausbau der Stromnetze geht nur langsam voran – ein weiterer Unsicherheitsfaktor für Projektierer und Betreiber. Derzeit sind sich Branchenexperten nicht einig, ob diese Faktoren den Windkraftausbau nachhaltig hemmen. Denn auf der anderen Seite stehen die stabilisierenden Marktfaktoren: Die guten Windverhältnisse im Land zwischen zwei Meeren, die Einspeisevergütung plus möglicher Mehreinnahmen durch eine Direktvermarktung und ein innovatives, regionales Branchennetzwerk mit über 200 erfahrenen Unternehmen, die eine zeitnahe Realisierung von Projekten ermöglichen.

Die Netzwerkagentur windcomm schleswig-holstein bringt Vertreter der Finanz- und Versi-cherungswirtschaft mit Planern und Projektierern zusammen, um das Vertrauen in Erneu-erbare-Energie-Projekte zu stärken und Problemlösungen aufzuzeigen.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Pressemitteilung (pdf).

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: