Mitglieder-Login

Aktuelles

26.10.2011 // Wie sieht die Windbranche 2020 aus? Über 140 Experten diskutierten in Husum!

Wie sieht Schleswig-Holsteins Windbranche im Jahr 2020 aus? Darüber diskutierten über 140 Teilnehmer beim 10. Treffen der Branchenvertreter, der „windcommunity schleswig-holstein“ im Husumer NordseeCongressCentrum, im kommenden Jahr wieder zentraler Veranstaltungsort der Husum WindEnergy.

Um die Zukunft der weltweit größten Windmesse ging es gleich im ersten Beitrag des Abends, einem Interview mit Jost de Jager. Da der Kieler Wirtschaftsminister nicht selbst kommen konnte, wurde ein aufgezeichnetes Interview abgespielt, das er kurz zuvor mit Carsten Kock, dem Moderator des windcommunity treffens, geführt hatte. Wirtschaftsminister Jost de Jager sagte der Stadt Husum zu, den Messestandort weiter auszubauen und Mittel dafür zur Verfügung zu stellen. Peter Becker, Geschäftsführer der Husumer Messegesellschaft, war froh über die Unterstützung aus dem Wirtschaftsministerium. Er betonte aber, dass Husum als Windmesse-Standort jetzt schon sehr attraktiv ist, da es viele Dinge vor Ort gibt, die man mit Geld nicht kaufen kann. Hierzu zählen z. B. die gewachsene Tradition der Windbranche und die breite Akzeptanz der Bevölkerung für die Windkraft.

Die aktuelle Pressemitteilung können Sie hier herunterladen:


Bilder des Abends können Sie hier herunterladen:

  • Podium: Megatrends der Windbranche; Von links nach rechts: Moderator Carsten Kock, Volker Köhne von GL Garrad Hassan, Dr. Bernd Bösche von der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH und Dr. Klaus Rave vom Global Wind Energy Council. Quelle: windcomm


 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: