Mitglieder-Login

Aktuelles

24.10.2011 // Fachkräftemangel in der Windbranche wird akut!

Mit der Errichtung des Offshore-Nordsee-Testfeldes alpha ventus im Jahr 2009 hat Deutschlands Offshore-Branche an Fahrt aufgenommen. Neben dem Testfeld ging das erste kommerziell betriebene Projekt Baltic I in der Ostsee in diesem Jahr in Betrieb. Derzeit ist zudem das Projekt Bard I vor Borkum in der Bauphase. Außerdem sollen Ende dieses Jahres die ersten Arbeiten für das Projekt Nordsee Ost nördlich vor Helgoland beginnen.

Trotz der anlaufenden Planungen der Windparkbetreiber und Projektierer fehlt der Branche besonders eines: qualifizierte und seetaugliche Fachkräfte. Allein für die sieben genehmigten Windparks vor Schleswig-Holsteins Westküste werden ca. 300 Service-Techniker dauerhaft im Einsatz sein. In der Bauphase des ersten Offshore-Windparks stellte sich bereits heraus, dass an Tagen mit extremem Seegang zwanzig bis dreißig Prozent der Service-Crews während der Fahrt zu den Windparks krankheitsbedingt ausfallen können. Neben erfahrenen Technikern, bei denen jeder Handgriff in den schmalen Zeitfenstern sitzen muss, bedarf es seetauglicher Fachkräfte und neuer Transportkonzepte.

windcomm schleswig-holstein arbeitet daher derzeit an meheren Konzepten, um den Fachkräftemangel in den Griff zu bekommen.

Die aktuelle Pressemitteilung können Sie hier herunterladen:




 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: