Mitglieder-Login

Aktuelles

14.08.2009 // windcomm "talkte" zum Thema Offshore

Eine Ausstellung und Podiumsdiskussionen, Sachinformationen kombiniert mit Experten-Meinungen: Das Konzept, mit dem die Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE und windcomm schleswig-holstein die Offshore-Windenergie einer breiten Öffentlichkeit in Schleswig-Holstein nahebrachten, ging auf. Die öffentlichen Gesprächsrunden, die die Netzwerkagentur als Partner der Stiftung unter dem Titel „offshore talks by windcomm“ in Husum und Büsum organisiert hatte, ergänzten optimal die Wanderausstellung „Faszination Offshore“, mit der das Museumsschiff Greundiek einige Tage in beiden Nordseehäfen vor Anker lag.

Temperamentvoll ging es dabei in Husum mit insgesamt sechs Referenten und einem Überraschungsgast zu: Der Klimaforscher Professor Hartmut Graßl vom Hamburger Zentrum für Marine und Atmosphärische Wissenschaften, Rudolf-Eugen Kelch von der Schutzgemeinschaft Deutsche Nordseeküste und der kurzfristig mit aufs Podium gekommene Udo Paschedag aus dem Bundesumweltministerium beleuchteten das Thema aus vielen Blickwinkeln. Der eine schilderte eindringlich die Notwendigkeiten des Klimaschutzes bei der Energiegewinnung, der andere plädierte für geordnete Planungsverfahren mit sorgfältiger Abwägung aller beteiligten Interessen, der dritte kritisierte die großen Energieversorger für ihre zögerliche Haltung beim Offshore-Ausbau in Deutschland. Mit dabei waren hier außerdem der Staatssekretär im schleswig-holsteinischen Wirtschaftsministerium Jost de Jager, Dr. Klaus Rave von der Investitionsbank Schleswig-Holstein, Vestas-Firmensprecher Andreas Eichler und Andreas Wagner, Geschäftsführer der Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE.

Einige Tage später hatte die Greundiek in Husum ab- und in Büsum angelegt, wo eine heterogen besetzte Runde ebenfalls lebhaft debattierte, etwa über die Kosten der Kabelanschlüsse für Windparks auf hoher See und Fragen des Schutzes für die Meeresumwelt. Referenten waren hier neben Andreas Wagner, der Leiter des Geschäftsfeldes Offshore beim Anlagenhersteller REpower Systems Norbert Giese, Dr. Hans-Ulrich Rösner vom WWF (World Wide Fund for Nature), Hans Feddersen vom Offshore-Projekt Butendiek und Tim Meyerjürgens von der Firma Transpower.

Die Vorträge zu den einzelnen Veranstaltungen können Sie hier downloaden:


 

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: