Mitglieder-Login

Aktuelles

07.07.2009 // Bürgerwindparks Thema bei 10. windcomm werkstatt

Können Bürgerwindparks, in Nordfriesland ein Erfolgsmodell, für andere Regionen Schleswig-Holsteins bei der weiteren Entwicklung der Windenergie als Leitbild dienen? Mit dieser Frage beschäftigte sich die 10. windcomm werkstatt in Büsum. Ziel der Veranstaltung mit rund 80 Teilnehmern im MariCUBE war es, mit Hilfe von Experten die optimalen steuer- und gesellschaftsrechtlichen, planerischen sowie finanziellen Rahmenbedingungen zu definieren und erfolgreiche Praxisbeispiele zu präsentieren.

Bürgerwindpark, das bedeutet die finanzielle Beteiligung von (ausschließlich) Menschen aus der Region an einem Windenergieprojekt. In Nordfriesland sind 90 Prozent der Windparks so organisiert. Die Frage nach dem Betreiberkonstrukt stelle sich wieder neu vor dem Hintergrund des Repowerings, das ein wichtiger Faktor ist für die weitere Entwicklung der Windenergie in Schleswig-Holstein, so windcomm-Projektleiter Matthias Volmari. Denn gerade hier, im Wind-Vorreiterland, drehen vergleichsweise viele ältere Anlagen ihre Flügel, die nun nach und nach durch leistungskräftigere Nachfolgemodelle ersetzt werden.

Um diesen Prozess zu unterstützen, hat windcomm schleswig-holstein einen Leitfaden zum Repowering für alle beteiligten Akteure erstellt. Bürgerbeteiligung ist darin eine der Handlungsempfehlungen. Dass diese die Windenergie in Schleswig-Holstein tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes „beflügeln“ kann, daran ließen auch die Referenten und Teilnehmer der Podiumsdiskussion bei der windcomm werkstatt keinen Zweifel: Eine breite Bürgerbeteiligung sichere mit der Wertschöpfung für die Region eine ebenso breite Akzeptanz für Windprojekte, hieß es einhellig.

Info: Der „Leitfaden Repowering – Zehn Handlungsempfehlungen zum Repowering in Schleswig-Holstein“ kann kostenfrei bei windcomm schleswig-holstein angefordert werden.

Bei Fragen zur Finanzierung von Bürgerwindparks wenden Sie sich bitte direkt an:

Asmus Thomsen
Hauptstraße 30
25899 Niebüll
Tel.: 04661 939-8600
E-Mail: Asmus.Thomsen@vrbankniebuell.de

Bei Fragen zur Planung von Repowering-Projekten wenden Sie sich bitte an:

Ingenieurbüro
Henning Holst
Ludwig-Nissen-Str. 39
25813 Husum
Tel.: 04841 / 6044
E-Mail: info@ing-holst.de

sowie bei Fragen zu steuer- und gesellschaftsrechtlichen Aspekten an:

Gunda Möller
SHBB Steuerberatungsgesellschaft
Flensburger Str. 5 - 7
25917 Leck
Tel.: 04662-8431
E-Mail: g.moeller@leck.shbb.de

 

Kontakt

windcomm schleswig-holstein e.V.
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

info@windcomm.de
Mit Unterstützung von: