English Start Impressum Mitglieder-Login

Aktuelles

10.04.2019
Energiewende durch Schulterschluss der EE-Branchen

29.01.2019
Verkehrswende mit Flüssiggas oder Wasserstoff?

22.01.2019
Windenergie-Planung verzögert sich weiter

21.11.2018
Nahwärme aus dem Bunker

»

Aktuelles

Datum Titel
10.04.2019

Energiewende durch Schulterschluss der EE-Branchen

100 % Deckung des bundesweiten Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien wurde zeitweise im windigen März 2019 erreicht. Was bei der Stromversorgung schon klappt, soll in den nächsten Jahren auch für die Sektoren Mobilität und Wärme erreicht werden. ...

29.01.2019

Verkehrswende mit Flüssiggas oder Wasserstoff?

Mit der Befreiung von der Mautgebühr und einem Investitionszuschuss von 8.000 bis 40.000 Euro für Lastkraftwagen (Lkw) von über 7,5 Tonnen fördert das Bundesverkehrsministerium alternative Antriebe im Güterverkehr. Darunter fallen Gas (CNG), ...

22.01.2019

Windenergie-Planung verzögert sich weiter

Wegen der hohen Zahl an Stellungnahmen (5.200) gegen den zweiten Planentwurf des Landesentwicklungsplan zum Sachthema Wind wird wahrscheinlich ein dritter Planentwurf ausgearbeitet und noch einmal ein öffentliches Beteiligungsverfahren durchlaufen. ...

 

Termine

Datum Veranstaltung/Termin
26.06.2019 - 27.06.2019 Branchentag Windenergie Nordrhein-Westfalen

Bei den Branchentagen Windenergie Nordrhein-Westfalen vom 26. bis 27. Juni 2019 in Köln geht es unter anderem um Digitalisierung, Betriebsführung, Service, Netze und Speicher sowie neue Geschäftsmodelle für Kommunen. Die Schirmherrschaft hat der nordrhein-westfälische Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, übernommen. Der Veranstalter, die Firma Lorenz Kommunikation, erwartet wieder mehr als 400 Besucherinnen und Besucher, über 40 Aussteller und rund 100 Referentinnen und Referenten.


Bei einer Anmeldung als Aussteller erhalten Mitglieder des Unternehmensnetzwerks von EE.SH beziehungsweise des windcomm schleswig-holstein e. V. eine Preisermäßigung von 10 %.


Den Rabattcode für Aussteller- und Marketingpakete finden Sie unter www.ee-sh.de.
Weitere Informationen über die Messe unter www.nrw-windenergie.de.

Ort: Mediapark Köln, Im Mediapark 7, 50670 Köln

27.06.2019 Potenzial biogener Roh- und Reststoffe

Um innovative Produkte aus biogenen Roh- und Reststoffen geht es beim Workshop „Werkstatt, Wissenschaft, Wirtschaft – Praxis der Biomassenutzung: Potenzial biogener Roh- und Reststoffe" am Donnerstag, 27. Juni 2019, von 14.00 bis ca. 16.00 Uhr in Rendsburg. Die Veranstaltung findet während des 3. Norddeutschen Biogas-Branchentreffs auf dem Gelände der DEULA Schleswig-Holstein GmbH statt (Grüner Kamp 13, 24768 Rendsburg).


Tobias Goldschmidt, Staatssekretär im schleswig-holsteinischen Energiewendeministerium, führt aus energiepolitischer Sicht in das Thema Biomassenutzung ein. Aus der Forschung zur stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe berichten Prof. Dr. Veronika Hellwig (Technische Hochschule Lübeck) und Prof. Dr. Hinrich Uellendahl (Hochschule Flensburg). Die Unternehmen Fuchs Schmierstoffe aus Kiel und Superseven GmbH aus Börnsen stellen Produkte aus biogenen Rohstoffen vor.


„Werkstatt, Wissenschaft, Wirtschaft – Praxis der Biomassenutzung" ist eine Veranstaltungsreihe des Kompetenzzentrums Erneuerbare Energien und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EEK.SH), der Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein (EE.SH), der Investitionsbank Schleswig-Holstein und drei regionaler Wirtschaftsförderungen.


Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops „Potenzial biogener Roh- und Reststoffe" erhalten freien Eintritt zum Biogas-Branchentreff. Die Messe mit Fachforen öffnet von 9.00 bis 17.00 Uhr.


Hier finden Sie das Programm des 3. Norddeutschen biogas-Branchentreffs.


Hier finden Sie das Programm des Workshops „Werkstatt, Wissenschaft, Wirtschaft – Praxis der Biomassenutzung: Potenzial biogener Roh- und Reststoffe": www.ee-sh.de


Wenn Sie sich als Teilnehmer/in vormerken lassen möchten, schreiben Sie an s.clorius@ee-sh.de.

Ort: DEULA Schleswig-Holstein GmbH, Landmaschinenhalle, Grüner Kamp 13, 24768 Rendsburg

27.08.2019 windWERT 2019 - MehrWertschöpfung aus Wind

Stillstand bei der Landesplanung, auslaufende EEG-Förderung, keine CO2-Steuer in Sicht – lassen sich unter diesen Umständen noch Bürgerenergieprojekte planen und finanzieren? Und wie stellt man sicher, dass neue Anlagen so effizient wie möglich Strom produzieren?


Antworten auf diese und weitere Fragen gibt es bei der windWERT am Dienstag, 27. August 2019, ab 10.00 Uhr im ATLANTIC Hotel in Kiel. Die Netzwerkagentur Erneuerbare Energien Schleswig-Holstein EE.SH organisiert die eintägige Onshore-Windenergie-Konferenz bereits zum 9. Mal.


Für ein Grußwort konnten wir Professor Dr. Olav Hohmeyer, Gründer des Studiengangs Energie- und Umweltmanagement an der Hochschule Flensburg, gewinnen. Er war Mitglied des Internationalen Klimarats IPCC, als dieser im Jahr 2007 den Friedensnobelpreis gewann.


Das Zertifikat „Faire Windparkplaner" wird von Professor Dr.-Ing. Torsten Faber vom Wind Energy Technology Institute (WETI) der Hochschule Flensburg vorgestellt. Dr.-Ing. David Schlipf von der Firma Sowento hält einen Vortrag über die Vorteile von LIDAR-Messungen an der Nabe von Windkraftanlagen. Sie ermöglichen es, den Anstellwinkel der Rotorblätter rechtzeitig vor Auftreffen der Windbö anzupassen.


Weitere Vorträge beschäftigen sich mit der Frage der Finanzierung von Repowering-Projekten, mit Drohnen zur Schadens-Früherkennung oder digitaler Zutrittskontrolle zu Windkraftanlagen.


Ab 16.30 Uhr stellt sich Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Jan Philipp Albrecht den energiepolitischen Fragen der Branche. Zur Fortsetzung der interessanten Gespräche sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Panorama-Bar "Deck 8" des ATLANTIC-Hotels eingeladen.


Anmeldung zu der kostenpflichtigen Konferenz über www.ee-sh.de.

Ort: ATLANTIC Hotel, Raiffeisenstraße 2, 24103 Kiel

 

Termine

26.06.2019
Branchentag Windenergie Nordrhein-Westfalen

27.06.2019
Potenzial biogener Roh- und Reststoffe

27.08.2019
windWERT 2019 - MehrWertschöpfung aus Wind

» zur Terminübersicht

Kontakt

windcomm schleswig-holstein
Schloßstraße 7
25813 Husum

Tel.: 04841 6685-0
Fax: 04841 6685-16

E-Mail: info@windcomm.de
Projektträger:
Projektpartner:
gefördert durch:
Mitglied im: